• - FREIRAUM - Ergänzende Behandlungsmethoden beschleunigen den Therapieerfolg -

Hypnose & Klopfakupressur

Hypnose

Vielleicht haben Sie ja auch schon einmal bemerkt, dass Sie das Vogelgezwitscher, das laute Autohupen oder den prasselnden Regen vor Ihrem Fenster in Ihren Traum eingebaut haben? Jeden Morgen, beim Aufwachen, befinden wir uns in einem Zustand zwischen Schlaf und Wachbewusstsein.  Dieser Zustand ist genau der Zustand, der unter Hypnose "künstlich" herbeigeführt wird. Hypnose ist ein schöner, erholsamer Zustand der Tiefenentspannung. Je nach Art und Zielsetzung der Behandlung ist eine unterschiedliche Tiefe der Trance erforderlich.

Ablauf einer Hypnosesitzung

Am Anfang einer Hypnose steht eine Anamnese, also ein Gespräch, in dem genau die Ziele und die Vorgehensweise festgelegt werden. Danach beginnt die Einleitung der Hypnose, bei der unterschiedliche Techniken angewandt werden können, um eine Trance herbeizuführen. In der so genannten Wirkungshypnose wird das eigentliche Ziel schrittweise erarbeitet. Dies erfolgt dadurch, dass beim Klienten Bilder oder Gefühle erzeugt werden, die Wünsche hervorrufen, die unser Unterbewusstsein bestrebt ist, zu realisieren. Schließlich führt der Behandler den Klienten mit einer sogenannten Ausleitung wieder aus der Hypnose heraus.

Bei einigen Krankheitsbildern (Epilepsie, Schizophrenie, Demenz, Borderline, extrem niedriger Blutdruck, etc.) ist Hypnose kontraindiziert. Zu Ihrem individuellen Themenwunsch vereinbaren Sie bitte einen Termin zum Erstgespräch.

Hypnotherapie

Um ein komplexes Ziel zu erreichen, bauen in der Hypnotherapie verschiedene Einzelhypnosen aufeinander auf. Bei einer langsamen Steigerung der Therapie und der Etablierung von Teilzielen ist der Therapieerfolg erheblich nachhaltiger. Nachweisliche Erfolge erzielt so die Hypnotherapie zB bei einer Reizdarmerkrankung. Besonders erfolgreich ist sie als Ergänzung zur Gesprächstherapie, da Bewusstsein (Psychotherapiesitzung) und Unterbewusstsein (Hypnosesitzung) parallel an einem Thema arbeiten können. Hier geht es zu meinem Artikel: Hypnotherapie bei Reizdarm

Klopfakupressur

In Anlehnung an die Akupunktur und Akupressur der fernöstlichen Medizin, entstanden mehrere Klopftechniken, die  unter der Bezeichnung Energiepsychologie zusammengefasst werden. Diese geht davon aus, dass es einen direkten Zusammenhang gibt zwischen dem Energiesystem des Körpers und der Psyche. Mit Hilfe der Klopfpunkte kann über das Energiesystem die Verarbeitung von Emotionen und von Körperempfindungen beeinflusst werden.

Bei der verwendeten Grundmethode handelt es sich um eine moderne Form der Akupressur, bei der gezielt Meridianpunkte mit den Fingerspitzen stimuliert werden, während ein Thema, mit dem Sie weiterkommen möchten, im Hintergrund "online" ist. Aus therapeutischer Sicht ist es eine sehr effektive Technik, um starke Stressreaktionen zu senken und, um sich selbst besser wahrnehmen zu können. Klinische Studien belegen dies.

Diese Technik unterstützt Sie bei völlig unterschiedlichen, wiederkehrenden bzw starken Emotionen oder Streßsituationen, wie z.B. bei Angst, Wut oder Trauer. Zur weiteren Vertiefung erhalten Sie am Ende der Sitzung eine ausführliche Anleitung. In meiner Praxis nutze ich diese Wirkung z.B. bei folgenden Themen:  Angst - Panikattacken - spezifische Phobien - innere Unruhe / Nervosität - Erschöpfung - Depression - Selbstunsicherheit - Selbstzweifel - destruktive Selbstkritik / Glaubenssätze - Raucherentwöhnung - Gewichtsreduktion. 

Sie möchten diese Methode kennen lernen und für sich nutzen? Vereinbaren Sie eine Übungsstunde zum Erlernen der Klopftechnik oder nutzen Sie die Kombinationsangebote, denn in der Kombination mit einer Hypnose lassen sich Veränderungen leichter umsetzen oder schlechte Gewohnheiten gezielt bearbeiten.

 

 

 

 

Bettina Beck
Volkartstr 22
80634 München
Telefon: 089 18 97 06 58

beck@therapie-freiraum.de
www.therapie-freiraum.de